FOTOPROJEKT "JUGENDKULTUR"

Als "Jugendkultur" werden die kulturellen Aktivitäten und Stile von Jugendlichen innerhalb einer gemeinsamen Kulturszene bezeichnet.

Der Begriff wurde von Gustav Wyneken (1875-1964) geprägt. Der Kern einer Jugendkultur ist die Etablierung einer eigenen Subkultur innerhalb einer bestehenden Kultur der Erwachsenen, da diese den Heranwachsenden keine sie befriedigenden Ausdrucksmöglichkeiten für ihr als neu empfundenes Lebensgefühl anbietet.

Diese Arbeit handelt über die heutige Kultur der Jungend. Sie entstand im 2.Semester in dem fach Fotografie. Es soll ein Bild von Studenten gezeigt werden, das man so nur sehr selten sehen kann. Die Frage, die sich dabei stellt ist, ob man einen Menschen an seiner Umgebung erkennen kann. Es wurde versucht spontane und ungestellte Situationen festzuhalten. Bei der Umsetzung haben wir uns dafür entschieden, unsere Arbeit im Stil einer Zeitung zu präsentieren.

21.Juni 2014, Teampartner:  Julia Kurz,  Angelika Weirather